Besuch aus Creil und Pendle in Marl


„Es war ein gelungenes Wochenende“, so das gemeinsame Fazit der Städtepartnerschaftsfreunde aus Marl, Creil und Pendle.
Begonnen hatte das Wochenende am Freitagmorgen, dem 10. März, mit dem Besuch im Zentralen Betriebshof der Stadt Marl. Ausgerüstet mit entsprechenden Warnwesten und unter Beteiligung der Betriebsleitung erkundeten die Gäste aus England  das Gelände an der Zechenstraße. Es gab Informationen über die Müllbeseitung, -trennung und Wiederverwertbarkeit. Auf großes Interesse stieß bei der Delegation auch die Ausstattung des Fuhrparkes sowie die Werkstätten, in denen sämtliche städtische Fahrzeuge gewartet und repariert werden.
 

Am Nachmittag traf man sich zum Hissen der Tibet-Flagge auf dem Creiler Platz. Bürgermeister Werner Arndt erinnerte an die Unterdrückung der Tibeter und bedankte sich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das große Interesse.
Eine Premiere der ganz besonderen Art gab es im Anschluss in der Rathaus-Galerie. Aileen Rostron aus Pendle stellte dort 29 ihrer gemalten Bilder aus.  Neben Bürgermeister Werner Arndt sprach auch Museumsdirektor Georg Elben über die Austellung, die unter dem Motto Stand „Reisen – zuhause und in der Ferne“. Das Besonders ist: die Bilder können käuflich erworben werden und der Erlös geht an die Jugendarbeit der Städtepartnerschaftsvereine in Marl und Creil. Wer Interesse hat, meldet sich bei Hedi Mengert unter der Telefonnummer 6 13 66. Die Ausstellung ist noch bis Anfang April im Marler Rathaus zu sehen.
Der Freitagabend stand dann ganz im Zeichen der Jahreshauptversammlung. Es gab eine Nachwahl bzw. einen Funktionstausch der beiden Kassierer. Willi Baumeister wurde von der Mitgliedschaft einstimmig zum Kassierer bestimmt und Volker Behrens wird ihn noch ein Jahr dabei unterstützen.
Prominenten Besuch erhielten die Städtepartnerschaftsfreunde an diesem Abend durch die Europaabgeordnete Gabriele Preuß.

Gruppenfoto-2-ZBH

Am Samstag, 11. März, begleiteten die offiziellen Gäste Bürgermeister Werner Arndt bei den „Marler Tagen der Gesundheit“.
Der Höhepunkt des Besuchsprogramms war aber am Nachmittag die feierliche Enthüllung der Gedenktafel an der Pendle-Eiche zur Erinnerung an den verstorbenen Bürgermeister John David. Musikalisch untermalt wurde diese Veranstaltung von Michael Kunze.  Gerührt bedankte sich Judith David bei den Freunden aus Marl.
Am Abend ging es dann ganz gemütlich zu:  ein Rundgang durch die Recklinghäuser Altstadt – verbunden mit einem westfälischen Essen bei Bönte. 

Gruppenfoto-Tibet-Flagge
Pendle-Eiche

Impressum