Fest der Vereine in Creil 2014

Zwischen Marl und seiner französischen Partnerstadt Creil bestehen enge,freundschaftliche Beziehungen. Und das schon seit 40 Jahren. Deshalb wurden auch in diesem Jahr die  Marler Freunde zum Fest der Vereine nach Creil eingeladen.
Bei dieser Veranstaltung präsentieren sich einmal im Jahr alle Vereine der französischen Partnerstadt. In einem schönen Ambiente, auf der Oise Insel, mitten in der Stadt gelegen, kann man die kulturelle Vielfalt dieser nordfranzösischen Region bestaunen. Menschen aller Hautfarben  zeigen die noch engen Verbindungen zu den ehemaligen französischen Kolonien. Menschen mit Wurzeln in Algerien, Marokko, Senegal, Vietnam, Réunion, Togo und vielen anderen Ländern präsentieren die heimatlichen Trachten und Speisen. Sie alle unterscheiden sich äusserlich sehr, haben aber etwas gemeinsam, was sie verbindet: die französische Sprache. Sie bringen nicht nur Farbe, sonderen auch Lebenslust in die Stadt an der Oise. Die Geräuschkulisse ist entsprechend laut. Man sieht eine erstaunliche Vielfalt der Vereine. Sie reicht vom Briefmarkenverein über den Verein für unabhängiges Denken bis zu Organisationen, die Palästina untersützen. Dazwischen die Marler Gruppe, die zusammen mit Pendle aus England und Creil den Partnerschaftsverein repräsentiert. Die Eröffnung des Marler Standes wird  von einigen Besuchern schon ungeduldig erwartet. Denn die Westfalen haben etwas besonderes zu bieten: süffiges deutsches Bier. Das wird hier hoch geschätzt. Die Marler Besucher nutzen die Gelegenheit alte Bekanntschaften aufzufrischen und Pläne für gemeinsame Projekte zu besprechen. Die wichtigsten sind: eine gemeinsame Busreise in das Alte Land im Herbst dieses Jahres und eine länderübergreifende Ausstellungen zur Erinnerung an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges.
Der Abschied nach einem abwechslungsreichen Wochenende fällt  schwer, aber es gibt einen kleinen Trost: Die Städtepartnerschaftsfreunde sehen sich am 3. Oktober zum Volksparkfest wieder.

Fest-der-Vereine-2015

Impressum