Fahrt nach Creil vom 17.6. bis 20.6.2011 zum „Fest der Vereine“

Teilnehmer: Brigitte und Manfred Vorholt, Annette Kammer, Johann Wessels, Barbara und Günter Ranft, Ingrid Heinen

Die Anreise mit einem gemieteten Mini-Bus und dem Pkw von Familie Ranft zog sich über den ganzen Tag hin. Nichtsdestotrotz war es eine sehr angenehme Fahrt, nicht zuletzt durch unseren Fahrer Manfred Vorholt. In Belgien legten wir eine größere Rast ein. Unser „Mitbring-Büfett“ – angefangen vom Kaffee, Brot, Käse, Schinken bis hin zum Rotwein – konnte sich sehen lassen.

Nach dieser ausgiebigen Stärkung verließen wir Belgien und durchfuhren Frankreich bis zum Ort Beauvais.  Dort besichtigten wir die Kathedrale und ließen uns von dem Zauber dieses geschichtsträchtigen Gebäudes einfangen. Auch der einsetzende Nieselregen hielt uns nicht davon ab, durch die Straßen der Stadt zu laufen.

Um 18 Uhr kamen wir in Creil an und wurden von unseren Freunden bereits am Rathaus erwartet. Es erfolgte die Unterbringung und wir trafen uns am Abend im Museumsgarten wieder. Zu diesem Zeitpunkt war auch Werner Arndt bereits mit dem Flieger in Paris gelandet und vervollständigte nun die Marler Gruppe.

Das Wiedersehen mit den französischen und englischen Freunden verlief wie immer sehr harmonisch. Bei Champagner und Rotwein schwanden schnell die letzten Sprachhemmnisse. Auch der Wettergott hatte ein Einsehen und man saß bis in den späten Abend hinein draußen im Garten des Museums.

Samstag: Um 9 Uhr ging es im Rathaus Creil – Ein Vortrag über die Wasserwirtschaft in Creil erwartete uns. Interessant waren dann auch die Ausführungen, die sich mit der Wasserwirtschaft auf der ganzen Welt

Stippvisite in Creil_bild
beschäftigen. Die Partnerschaftsfreunde aus dem Senegal berichteten von ihren eigenen Sorgen mit dem Wasser. Wir erfuhren, dass der Bau eines Brunnens ca. 2000 Euro kostet und allein in ihrem „Landkreis“ ca. 10 Brunnen dieser Art gebaut werden sollen.

Am Nachmittag besichtigten wir unter der Leitung von Serge-Bernard Luneau die Mülldeponie und wir erfuhren viel über den Aufbau und den Betrieb einer solchen Deponie. Ähnlich wie in Marl gibt es auch in Creil einen Recyclinghof sowie ein Second-Hand-Kaufhaus.

Bürgermeister Werner Arndt lud die Freunde aus Chorzow (Polen), Pendle (England), Jean Claude Villemain (Bürgermeister aus Creil) und Ingrid Heinen (Vorsitzende MCP) zum ersten Bier ein


Sonntag:
  Der Tag stand ganz im Zeichen des „Festes der Vereine“. Wie immer, so hatten wir auch in diesem Jahr wieder einige Altbier-Fässer geladen.  Bürgermeister Werner Arndt schlug das Faß Altbier an und umgehend war unser Stand von „Bierliebhabern“ umringt.
Bei sonnigem Wetter genossen wir das Treiben auf der Festwiese. Beim Mittagessen kam es zu einem sehr intensiven Gespräch mit dem Delegationsleiter aus dem Senegal, Mr. Deme, über die Probleme des Senegal.  Werner Arndt und Ingrid Heinen versprachen Herrn Deme, einen Brunnen in ihrer Heimat zu finanzieren.
Der Tag endete mit einem Rundgang durch das Heimatmuseum und einem wunderbaren Abendessen in den neu renovierten Gemäuern des alten „Schlosses“

Delegation des Briefmarken-Sammler-Vereins in Pendle vom 10.03. bis 14.03.2011 zum Partnerschaftstreffen Marl–Creil–Pendle

Zu dem dieses Jahr in Pendle / Lancashire, Mittelengland, vom 12./13. März stattfindenden Partnerschaftstreffen nahmen auch drei Sammlerfreunde aus dem BSV teil: Volker Behrens, Dr. Juergen Krueger und Rudolf Kwiatkowski. Die Reise erfolgte per Pkw, mit der Fähre nach Newcastle und dann weiter nach Pendle.
Dort hatten die englischen Freunde für die Besucher aus Creil und Marl alles für einen gemeinsamen Empfang im Heritage Center von Pendle vorbereitet. Die Marler Philatelisten waren Gäste bei Ihren Sammlerfreunden untergekommen; man kannte sich bereits aus Creil und Marl ( 2010 ). Es gab genug Gelegenheit zum philatelistischen Fachsimpeln, aber auch Zeit, um einen Überblick über die vom 400 m hohen Pendle-Berg beherrschte Gegend mit ihren Ortsteilen Nelson, Burnley und Colne kennen zu lernen. Höhepunkt war am Sonntag, dem 13. März, die Tagung der Vorstände der Partnerstädte, auf der die Programme für dieses und zum Teil für nächstes Jahr festgelegt wurden. Dazu waren die Bürgermeister Werner Arndt, Marl, die stellvertretende Bürgermeisterin von Creil, Daniele Carlier und der Mayor von Pendle, David Carter, erschienen. Zum Stadtgeburtstag in Marl am 16./17. Juli 2011 sprach Werner Arndt die herzliche Einladung an die Partnerschaftsstädte aus. Für Anfang Oktober ist eine Moselreise zusammen mit den englischen und französischen Freunden geplant.
Das ganze Treffen war durch und durch getragen von vielen Gesprächen, vom gemeinsamen Erleben und von dem Wollen, sich zu neuen Unternehmungen wieder zu sehen.

(J.K)

Impressum